Biographie

Laura Patchen

Die in New York City geborene Tabla-Spielerin begann ihre Ausbildung 1977 in Berlin im traditionellen guru-shishya Parampara System bei dem Tablatarang-Meister, Sarod-Spieler und Komponisten Kamalesh Maitra. Als Meisterschülerin begleitete sie ihren Lehrer ab 1978 auf seinen Tourneen in Europa, USA, China und Indien. Sie ist Gründungsmitglied des von Kamalesh Maitra 1980 formierten Ragatala Ensembles. Seit 1985 unterrichtet sie und seit 2005 an der Musikschule City West in Berlin. 2011 wurde sie an der neu gegründeten Global Music Academy in Berlin als Dozentin für Tabla berufen und unterrichtete im Zentrum für Musik und Körper „Tagtigall“ von 2012-2015. Für den Fachbereich Tabla an der staatlichen Musikschule Fanny Hensel in Berlin-Mitte ist sie seit Anfang 2018 zuständig. Zusätzlich zu ihrem Fokus, der auf der klassischen indischen Musik liegt, verleiht sie als konzertierende Musikerin ihre Tabla-Klänge auch verschiedenen Musikgruppen und Projekten der freien Improvisation. Bei mehreren MC, LP und CD Einspielungen wirkte Laura Patchen mit.

Laura Patchen - Angebot Unterricht

Mila Morgenstern

Während eines zweijährigen Aufenthalts in Asien beginnt der lang gehegte Wunsch Flöte zu spielen. Zurück in Berlin beginnt er das Studium der klassischen indischen Musik bei Pandit Kamalesh Maitra dessen Ragatala Ensemble er als Gründungsmitglied seit 1980 mit angehört. Mehrere Alben und CDs werden publiziert, Rundfunksender übertragen Konzerte. Mila Morgenstern erlernt das indische Notensystem und befasst sich später mit der westlichen Schreibweise. Er spielt im Bassflötentrio des englischen Musikers und Komponisten Bob Downes und studiert weitere östliche und westliche Blasinstrumente, die er in verschiedenen Musikgruppen mit internationalen Musikern, zum Ausdruck bringt. Bis in die Gegenwart läßt er in seinen Kompositionen und bei seinem Flötenspiel indische Musikelemente einfließen. Sein Solospiel ist davon ebenso inspiriert wie sein musikalisches Engagement bei Musikgruppen in Europa, Amerika und Indien.

www.milamorgenstern.com